Startseite Impressum Kontakt

Frühling

Nach der langen Winterzeit kommt Leben in die Häuser. Im Keller und auf dem Dachboden wird gestöbert nach Masken, Perücken, Kostümen und Texten. In Platt- und Hochdeutsch wird geübt. Weiberfastnacht steht an.
Jung und Alt treffen sich zu Kaffee, Kuchen, Likörchen (hausgemacht vom Wirt) und manch anderem geistigen Getränk im örtlichen Lokal. So mancher Sketch fordert auf zu herzhaftem Lachen. Der Kinderkarneval zeigt sein buntes Treiben am Rosenmontag in der "Alten Schule".

Und wieder die Kinder ich höre, nur Schabernack im Sinn,
so schweifen meine Gedanken, diesmal zum Dorfplatz hin.
Unter alten Bäumen gelegen, mitten im Ort,
um Rast zu finden, die Gedanken zieh'n fort.
Sie zieh'n mit dem Wasser weiter hinab ins Tal,
soll ich mitreisen? noch hab' ich die Wahl.
Doch dann treff' ich Freunde, die alten Zeiten sie kommen zurück,
so find' ich hier in der Gegenwart mein Glück.

Fruehling

Nach so viel lautem, bunten Treiben geht es in den Monat April. Mit Fastenaktionen und dem Binden der Palmsträuße laufen die Vorbereitungen auf die Osterzeit. Der Höhepunkt hier ist das Osterfeuer am Ostersonntag, welches am Abend mit dem Feuer der gesegneten Osterkerze entzündet wird.

Zu Ehren der Muttergottes finden die Maiandachten in der St. Elisabeth-Kapelle oder im Freien am Bildstock statt. Die Maiwallfahrt mit anschließender "Einkehr" ist ein immer wieder gern genutzter Termin im Frühling.

Gemeinsam gehen wir weiter,
von Haus zu Haus man Freunde und Bekannte erblickt,
bis wir zu einem alten Fachwerkhaus gelangen
--mit (Zauber-)garten in voller Pracht--
der meine Gedanken wieder auf Reisen schickt.

Fruehling

Früh, wenn der Nebel auf die Erde sinkt,
Tau von Blatt zu Blatt sich schwingt,
die Nacht im Nirgendwo zur Ruhe sich legt,
die Sonne Richtung Himmel strebt.
Dann beginnt im Zaubergarten ein neuer Tag,
wachsen, knopsen, blühen, alles was das Leben vermag.
Leise, flirrend verrichten Elfen ihr letztes Tun,
gleich beginnt der Tag,
endlich dürfen sie ruhn.

Fruehling

Sie helfen nur in Gärten, wo der Mensch liebevoll mit den Pflanzen spricht,
ist dies nicht seine Art - so erscheinen sie nicht.

Seitenanfang